Nina Reithmayer: “Auch die deutschen Damen sind zu schlagen”
Cesana (pps) „Ich fest davon überzeigt, dass auch die deutschen Damen zu schlagen sind“, sagte Nina Reithmayer aus Österreich nach ihrem dritten Platz beim Viessmann-Weltcup in Cesana (ITA).
Tatjana Hüfner (GER / zweimalige Weltmeisterin)
„Nach dem ersten Lauf war es ganz schön knapp. Ich bin deshalb voll auf Angriff gefahren. Der zweite Lauf war der beste der gesamten Woche. Unzufrieden bin ich bislang eigentlich nur mit dem Rennen in Winterberg, als Natalie Geisenberger vor mir lag. Ich bin jetzt aber ganz schön platt.“
Natalie Geisenberger (GER / Europameisterin)
„Ich bin glücklich mit dem zweiten Platz, obwohl es bei einem Rückstand von fünf Tausendstelsekunden im ersten Lauf ganz schon eng war. Ich bin auf Angriff gefahren, aber im unteren Teil fuhr Tatjana fast schon perfekt.“
Nina Reithmayer (Junioren-Weltmeisterin 2002, WM-Zweite Team-Staffel 2008)
„Ich müsste einmal zwei gute Läufe ins Ziel bringen. Diesmal war der erste Durchgang nicht gut, aber ich wusste, dass der Rückstand auf Platz drei nur sehr gering ist. Ich bin fest davon überzeugt, dass die deutschen Damen zu schlagen sind. Im zweiten Lauf war ich ja schon fast an den Zeiten von Tatjana und Natalie dran.“
Nina Reithmayer 03 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.