Tatjana Hüfner: „Lake Placid zu verarbeiten fiel mir schwer“
Calgary (pps) Die Erleichterung war Tatjana Hüfner (GER) nach ihrem 16. Erfolg im Viessmann-Weltcup im kanadischen Calgary zwar nicht anzusehen. Aber, so gestand die zweimalige Weltmeisterin, „Lake Placid zu verarbeiten fiel mir schwer.“ Bei den Titelkämpfen in den USA war die Olympia-Dritte von 2006 vergangene Woche auf Rang sechs ins Ziel gekommen. „Ich bin überglücklich, das ich hier in Calgary wieder gewinnen konnte“, sagte Hüfner weiter.
Tatjana Hüfner (GER / zweimalige Weltmeisterin)
„Die WM zu verarbeiten fiel mir schwer, auch hier lief es im Training anfangs nicht so gut. Aber jetzt bin ich überglücklich, hier gewonnen zu haben.“
Natalie Geisenberger (GER / Europameisterin 2008 und zweimalige Vizeweltmeisterin)
„Die Bande Ausfahrt acht im zweiten Lauf hätte nicht sein müssen. Ich freue mich für Tatjana, dass sie hier gewonnen hat. Das tut der Stimmung im Team gut.“
Veronika Halder (AUT / EM-Dritte 2008 und Olympia-Fünfte 2006)
„Das tut der Seele gut. Ich habe mir und auch anderen bewiesen, dass ich noch rodeln kann. Da kommt Freude auf.“
Damen Sieg Huefner 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.