Oberhof (pps) Gold für Tatjana Hüfner. Die 24 Jahre alte Olympia-Dritte 2006 verteidigte bei den 40. FIL-Weltmeisterschaften in Oberhof ihren Titel erfolgreich. In 1:26,007 Minuten verwies die Olympia-Dritte vor 4.000 Zuschauern Europameisterin Natalie Geisenberger (0,040 Sekunden zurück) und Silke Kraushaar-Pielach 80,142 Sekunden zurück) auf die Plätze zwei und drei.
Kleine Ursache – große Wirkung: Ein minimaler Patzer am Start zum ersten Lauf kostete Silke Kraushaar-Pielach in ihrem letzten WM-Rennen womöglich die Goldmedaille. Auf „15 Hundertstelsekunden“, schätze Cheftrainer Thomas Schwab den Zeitverlust ein.
Stimmen
Tatjana Hüfner (GER / Weltmeisterin 2007 und Olympia-Dritte) „Ich bin stolz, dass ich meinen Titel verteidigen konnte. Heute Abend lasse ich die Sau raus. Ich habe insgesamt weniger Fehler gemacht als die anderen. Ich möchte den Bahnarbeitern eine großes Lob aussprechen, die bahn war in einem optimalen Zustand.“

Natalie Geisenberger (GER / Europameisterin 2008)
„Ich bin überglücklich über Silber und gratuliere Tatjana. Ich bin echt stolz, am Ende fehlte doch nur 15 Zentimeter."
Silke Kraushaar-Pielach (GER / Olympiasieger 1998 und Weltmeisterin 2004) „Ich bin froh, dass alles vorbei ist. Jetzt kann das Baby kommen. Mit so einem Fehler kann man die WM nicht gewinnen.“

Sieger Damen 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.