Altenberg (pps) Zur Ermittlung der Gesetzten-Startplätze für die Rennen im Viessmann-Weltcup der Damen, Herren und Doppelsitzer am Wochenende in Altenberg wird am Freitag (4. Dezember 2009 / Start: 15.00 Uhr) beim Abschlusstraining der letzte Lauf als Sprint-Rennen durchgeführt.

Der Modus ist an das Reglement der Team-Staffel angelehnt: Das Starttor öffnet sich durch Zufall in einem fest gelegten Zeitfenster und löst damit die Zeitnahme aus. Die Laufzeit wird durch den Zielanschlag gestoppt. Trifft ein Athlet den Zielanschlag nicht, so wird er beim Viessmann-Weltcup auf die letzte Startposition gesetzt.

Die Initiative für das Sprint-Rennen kommt von den Aktiven mit Jeff Christie (Kanada), Athletensprecher des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), an der Spitze. Die Athleten wünschen sich seit vielen Jahren mehr Weltcup-Rennen, wie dies in anderen Sportarten (Biathlon, Ski alpin, Ski nordisch) der Fall ist.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.