FIL trauert um russischen Verbandspräsidenten Leonid Gart Berchtesgaden (pps) Der internationale Rennrodel-Verband (FIL) trauert um Leonid Gart. Der Präsident des russischen Verbandes kam bei einem tragischen Unfall an seinem kroatischen Urlaubsdomizil ums Leben. Gart, der seine Frau und ein Kind hinterlässt, wäre im Dezember 39 Jahre alt geworden. „Wir sind tief betroffen. Mit Leonid Gart verband uns eine echte Freundschaft. Unser Mitgefühl gehört seiner Familie und auch dem Russischen Rennrodelverband“, erklärte FIL-Präsident Josef Fendt in Berchtesgaden. Seit Juni 2010 war Leonid Gart Präsident des russischen Nationalverbandes. Unter seiner Regie holten die russischen Rennrodler bei den FIL-Weltmeisterschaften 2012 in Altenberg (GER) drei Silbermedaillen durch Albert Demchenko, Tatiana Ivanova sowie in der Team-Staffel. Es waren die ersten WM-Medaillen für Russland nach dem Ende der UdSSR. Gart engagierte ausländische Experten wie Wolfgang Schädler (Liechtenstein) und Martin Hillebrand (Deutschland), um seine Athleten optimal auf die olympischen Winterspiele 2014 im heimischen Sochi vorzubereiten. Unter der Präsidentschaft von Leonid Gart etablierte sich auch Russlands Naturbahn-Team in der absoluten Weltspitze. Bei den in Novouralsk (RUS) abgehaltenen Europameisterschaften der letzten Saison sicherte sich die russische Mannschaft drei von vier Goldmedaillen (Team, Damen und Doppelsitzer), im Weltcup gelang es den Russen erstmals, auch im Herrenbewerb einen Podestplatz zu erreichen. Mit seiner Baufirma GRM hatte Gart schon die Kunsteisbahn in Paramonovo bei Moskau errichtet, 2012 Schauplatz der ersten FIL-Europameisterschaften auf russischem Boden. Auch am Sportstättenbau für die Winterspiele 2014 war Gart mit seinem Unternehmen beteiligt.
Gart 2

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.