Cesana Pariol (pps) Die Olympiabahn für die Winterspiele 2006 in Cesana Pariol hat die letzte Hürde erfolgreich genommen. Nach den Modifikationen im unteren Teil der Bahn erfolgte nun die Homologierung durch den Internationalen Rennrodelverband (FIL). Das Homologierungsprotokoll nach den Testläufen des italienischen A- und B-Kaders mit Olympiasieger Armin Zöggeler an der Spitze unterzeichneten Klaus Bonsack als Vorsitzender der Bahnbaukommission und der langjährige deutsche Bundestrainer Sepp Lenz als Mitglied der Bahnbaukommission der FIL.

Von den baulichen Veränderungen der Kunsteisbahn für Rennrodeln, Bob und Skeleton betroffen waren hauptsächlich die Kurven 17 und 18. Mit den Modifikationen wurde die Sicherheit der Athleten verbessert. Die jüngste Kunsteisbahn wird beim Viessmann-Weltcup am 19. und 20. November 2005 ihre internationale Feuertaufe haben.

Die Olympischen Winterspiele 2006 finden vom 10. bis 26. Februar statt. In Cesana Pariol fallen die drei Entscheidungen im Rennrodeln. Außerdem werden noch die Medaillen im Bob und Skeleton vergeben.

1542 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.