Lillehammer (pps) Der Nachwuchs aus den USA dominierte die Junioren-Weltmeisterschaften im norwegischen Lillehammer. Mit drei von vier Goldmedaillen waren die US-Vertreter der beste National-Verband. Neben dem Mannschaftswettbewerb gewannen die USA durch Patrick Anderson/Steve Wohleb im Doppelsitzer und feierten bei den Damen durch Nicole Oliveira, Courtney Zablocki, Brenna Margol und Ashley Hayden gleich einen Vierfach-Erfolg. Bei den Herren siegte David Möller (Deutschland) vor dem Kanadier Mike Moffat und seinem Mannnschaftskollegen Jan Eichhorn. Im Doppelsitzer gingen Silber und Bronze an Albrecht/Moffat aus Kanada vor den österreichischen Linger-Brüdern, im Mannschafts-Wettbewerb an die zweite Vertretung der USA und Österreich

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.