Berchtesgaden (pps) Nach der kurzfristig verkündeten Schließung der olympischen Kunsteisbahn im italienischen Cesana sucht der Internationale Rennrodel-Verband (FIL) einen Ersatzort für den am 1./2. Dezember 2012 vorgesehenen Viessmann-Weltcup. Die zweite Station der Rennserie war nach Cesana vergeben worden. „Wir haben verschiedene Alternativen in der Schublade, wollen aber eine Entscheidung erst verkünden, wenn alles perfekt ist. Dies wird zeitnah geschehen“, erklärte Exekutiv-Direktor Christoph Schweiger. In einem Schreiben an die beiden Fachverbände für Rennrodeln (FIL) und Bob & Skeleton (FIBT) hatte der Präsident des italienischen Sport-Dachverbandes (FISI), Flavio Roda, mitgeteilt, dass sich der Bahnbesitzer Parcolimpico S.r.I. nicht in der Lage sieht, eine regulären Bahnbetrieb zu garantieren. Trotz großer finanzieller, organisatorischer und politischer Anstrengungen der lokalen Gemeinden und den Hotelbetrieben vor Ort, wie es im dem Schreiben heißt. Die Kunsteisbahn zwei Autostunden nordwestlich von Turin, die wie verschiedene anderen Sportstätten der Winterspiele 2006 in Turin nun Parcolimpico S.r.I. gehört, war nicht nur Schauplatz der Olympia-Entscheidungen. Cesana war Gastgeber der 42. FIL-Weltmeisterschaften 2011, der 41. FIL-Europameisterschaften 2008 sowie von drei Veranstaltungen im Viessmann-Weltcup.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.