Lausanne (pps) Vier Kandidaten bewerben sich beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) um die Ausrichtung der Olympischen Jugend Winterspiele 2012. Pünktlich vor dem Nominierungsschluss am 6. März meldeten Harbin (China), Innsbruck (Österreich), Kuopio (Finnland) und Lillehammer (Norwegen) beim IOC in Lausanne ihr Interesse an.

Die Bewerbungsberichte der jeweiligen Kandidatenstädte müssen nun bis zum 19. Juni dem IOC übergeben werden. Am 4. August werden vom IOC die Städte in der engeren Auswahl genannt und im Anschluss inspiziert. Ende Oktober erfolgt dann der schriftliche Bericht der IOC-Evaluierungskommission. Die endgültige Entscheidung um die Vergabe der Host City der "1st Winter Youth Olympic Games" soll im Dezember 2008 fallen.

Die Olympischen Jugendspiele für Athleten im Alter von 14 bis 18 Jahre sind das Herzstück einer breiten Jugendkampagne des IOC. Ziel ist es, dem Nachwuchs die olympischen Werte näher zu bringen sowie Sport und Bewegung im Allgemeinen zu bewerben.

Die ersten Jugend-Sommerspiele finden 2010 in Singapur statt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.