Lillehammer (pps) Vier statt bislang nur zwei Geburtsjahrgänge dürfen auf Antrag des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) und laut Beschluss der Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) im Jahr 2016 bei der zweiten Auflage der Olympischen Jugendspiele (Youth Olympic Games / YOG) im Wintersport im norwegischen Lillehammer an den Start gehen. Wie das IOC dem Internationalen Rennrodel-Verband (FIL) mitteilte, sind die Jahrgänge 1998 bis 2001 in den vier Disziplinen (Damen, Herren, Doppelsitzer und Team-Staffel) teilnahmeberechtigt. Bei der Premiere der Olympischen Jugendspiele 2010 in Innsbruck (Österreich) waren nur zwei Geburtsjahrgänge startberechtigt gewesen, was vielfach für Kritik gesorgt hat.

Fil Logo 4 Col Ohne Hintergrund 05 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.