Igls (pps) Zum Auftakt des 7. Viessmann Rennrodel-Weltcups in Igls (Österreich) sicherte sich das deutsche Team den vierten Sieg im vierten Mannschafts-Rennen und gleichzeitig den Sieg im Teamwettbewerb.
Mit der Maximalpunktzahl von 400 Zählern führt die Auswahl des Bob- und Schlitten-Verbandes für Deutschland (BSD) das Klassement vor dem abschließenden Mannschafts-Wettbewerb bei den Weltmeisterschaften im japanischen Nagano Mitte Februar an und kann von den Zweitplatzierten Italienern (300) im besten Fall noch eingeholt werden.
Das deutsche Team siegte in Igls in 2:09,241 Minuten in der Besetzung David Möller, Sylke Otto und Andre Florschütz/Torsten Wustlich vor Österreich (2:09,449) mit Sonja Manzenreiter, Markus Kleinheinz und Tobias Schiegl/Markus Schiegl sowie den USA (2:09,829) mit Ashley Hayden, Tony Benshoof und Mark Grimmette/Brian Martin. Italien (2,10,854) mit Armin Zöggeler, Anastasia Antonova-Oberstolz und Christian Oberstolz/Patrick Gruber landete auf Rang vier.
Im Weltcup liegen hinter Deutschland (400 Punkte) und Italien (300) auf den Plätzen drei und vier Österreich (295) und die USA (236). Auf Platz fünf folgt Kanada (236).

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.