Lake Placid (pps) Zum Abschluss des 5. Viessmann Rennrodel-Weltcups in Lake Placid setzte das deutsche Team seine Erfolgsserie fort. Wie zuvor schon in Sigulda und Calgary gewann die Auswahl des Bob- und Schlitten-Verbandes für Deutschland (BSD) in der Besetzung David Möller, Sylke Otto und Patric Leitner/Alexander Resch den Mannschafts-Wettbewerb und führt nun mit der Idealpunktzahl von 300 Zählern die Gesamtwertung an. Hinter Deutschland (2:24,005 Minuten) kamen Italien (2:24,595) mit Armin Zöggeler, Anastasia Antonova-Oberstolz und Christian Oberstolz/Patrick Gruber und das US-Team (2:24,877) mit Tony Benshoof, Courtney Zablocki sowie Christian Niccum/Brian Wohlleb auf die Plätze zwei und drei. Im Weltcup führt Deutschland (300) vor Italien (240) und Österreich (210), das in Lake Placid hinter Kanada (2:25,053) auf Rang fünf (2:25,200) ins Ziel kam. Der deutschen Mannschaft genügt damit schon ein sechster Platz beim letzten Team-Wettbewerb in Igls im Januar, um die Gesamtwertung zu gewinnen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.