Italienischer Doppelsieg: Armin Zöggeler vor Wilfried Huber

Innsbruck-Igls (pps) Mit einem italienischen Doppelsieg endete der Viessmann-Weltcup in Innsbruck-Igls. Bei einem heftigen Föhnsturm siegte der zweimalige Olympiasieger Armin Zöggeler (1:37,988 Minuten) aus Italien vor seinem Landsmann Wilfried Huber (+0,097). Dritter wurde der Russe Viktor Kneip (+0,103).

Während Zöggeler den 47. Weltcup-Erfolg seiner Laufbahn feierte, machte Wilfried Huber einen wichtigen Schritt, um sein Ziel, zum siebten Mal an Olympischen Winterspielen teilnehmen zu dürfen, zu erreichen. Weltmeister Felix Loch (GER) kam mit einem Rückstand von 0,135 Sekunden auf Rang vier.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.