Starthöhen aus Sicherheitsgründen in Paramonovo reduziert Paramonovo (pps) Aus Sicherheitsgründen sind vor dem Finale im Viessmann-Weltcup und den 43. Europameisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) am kommenden Wochenende (25./26. Februar 2012) die Starthöhen im russischen Paramonovo reduziert worden. Diese Entscheidung trafen die Verantwortlichen vor Ort einvernehmlich. Gemäß dieses Beschlusses starten die Herren nun ab dem Damenstart. Damen und Doppelsitzer nehmen das Rennen vom Juniorenstart auf. Die Team-Staffel im Rahmen der Europameisterschaften wird voraussichtlich auch vom Juniorenstart erfolgen. Die Kunsteisbahn in Paramonovo, rund 80 Kilometer vor den Toren Moskau, erlebte im Vorjahr beim Viessmann-Weltcup ihrer internationale Feuertaufe. Mit ihrem neuartigen Kühlsystem stellt die Bahn eine Besonderheit dar. In Paramonovo entschied man sich – nicht zuletzt wegen der strengen Gesetzesvorgaben in Russland, die Ammoniak-Anlagen im Außenbereich verbieten – für ein Ammoniak-CO²-Kaskadensystem mit drei Kühlkreisläufen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.