Calgary (pps) Am kommenden Samstag bietet sich Armin Zöggeler die erste einmalige Chance. Mit einem Sieg beim Viessmann Weltcup im kanadischen Calgary kann der zweimalige Olympiasieger aus Italien mit den beiden Rekordsiegern Markus Prock (Österreich) und Georg Hackl (Deutschland) gleichziehen. „Ich habe nie ein Hehl daraus gemacht, dass dies eines meiner Ziele in diesem Winter ist“, sagte Zöggeler, der nach seinem Erfolg in Park City (USA) nun 32 Siege auf seinem Konto hat. Prock und Hackl bringen es auf jeweils 33 Erfolge im Viessmann Weltcup. In der Olympia-Metropole von 1988 stehen die Chancen für den Südtiroler nicht schlecht: Hier gewann er 2001 den dritten seiner mittlerweile fünf WM-Titel und feierte drei Siege (97/98, 99/00 und 02/03) im Viessmann Weltcup. Gefährlich werden könnte in erster Linie Deutschlands wieder erstarkter Ex-Weltmeister David Möller. Dank Rang zwei in Park City, der Tagesbestzeit im zweiten Lauf und zwei Weltcup-Siegen im Canada Olympic Park (2003-04 und 2004-05) reist Möller mit viel Selbstvertrauen an. „Wer Armin Zöggeler in einem Lauf besiegt, darf auch an einen Weltcupsieg denken“, sagt der Weltmeister von 2004.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.