Drei Nationalverbände in der Siegerliste: GER, CAN und ITA Altenberg (pps) Als die Team-Staffel des Internationalen Rennrodel-Verbandes zum ersten Mal die olympische Bühne betreten hatte, verneigte sich sogar der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Als „innovativ und zukunftsweisend“ lobte der Belgier Jacques Rogge die gemischten Team-Wettbewerbe bei der Premiere der Olympischen Jugend-Winterspiele und hob in seiner Bilanz die Mixed-Staffeln im Biathlon, beim Skispringen und im alpinen Skisport sowie namentlich eben auch die Team-Staffel der FIL hervor. Ihre olympische Feuertaufe bestand die Team-Staffel also mit Bravour. Bei den reibungslosen Durchführungen im Viessmann-Weltcup presented by INTERSPORT trugen sich mit Deutschland (Whistler, Oberhof und Winterberg), Kanada (Igls) und Italien (Königssee) gleich drei Nationalverbände in die Siegerliste ein. Bei den beiden WM-Austragungen 2008 und 2009 gewann die Vertretung Deutschlands jeweils den Titel. Auch bei der dritten Auflage am 12. Februar 2012 (Start: 13.40 Uhr) gehen die Schützlinge von Cheftrainer Norbert Loch, die schon vor dem Finale als Weltcup-Gesamtsieger feststehen, als Favorit ins Rennen. Neben den drei Sieger-Teams (GER, CAN und ITA) standen bislang schon drei weitere Nationen auf dem Podest. Das Quartett der USA kam in Winterberg auf Rang zwei, die Auswahl von Russland belegte vier Mal den dritten Platz (Igls, Whistler, Königssee und Oberhof) und Lettland eroberte in Winterberg den dritten Platz. Österreichs Team-Staffel gelang in diesem Winter zwar noch nicht der Sprung aufs „Stockerl“, das Quartett zählt aber - speziell in Altenberg - zum Kreis der Medaillen-Kandidaten.
Hamlin Erin Staffel W Berg 204 C Dietmar Reker 1
Rodel Wm 2012 Rgb 300dpi Internet 09 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.