St. Leonhard (FIL) Bei den Sitzungen der Fachkommissionen in St. Leonhard bei Salzburg sind die Weichen für den 56. Kongress des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) im Juni 2008 im kanadischen Calgary gestellt worden. Regeländerungen, die den sportlichen Bereich betreffen, werden den Delegierten der nationalen Mitglieds-Verbände am 27./28. Juni in der Olympiastadt von 1988 nur dann vorgelegt, wenn sie in den Kommissionen (Sport und Technik in den beiden Bereichen Kunst- und Naturbahn) eine Zwei-Drittel-Mehrheit erhalten haben.

FIL-Präsident Josef Fendt aus Berchtesgaden blickte in seiner Eröffnungsrede auf eine erfolgreiche Saison 2007/2008 sowohl im Bereich Kunstbahn als auch im Naturbahnsport zurück. Fendt bat die Kommissionsmitglieder auch um Stabilität im Regelwerk und - mit Blick auf die gelungene Einführung des Staffelrennens - um die Fortsetzung des begonnenen Modernisierungs-Prozesses.

Bei den Kommissions-Sitzungen nahmen mit Claire DelNegro (USA / Sport Kunstbahn), Einars Fogelis (LAT / Technik Kunstbahn), Werner Kropsch (AUT / Sport Naturbahn) und Alfred Jud (ITA / Technik Naturbahn) auch die zuständigen FIL-Vize-Präsidenten sowie die vier Athletensprecher des Dachverbandes teil.

Im Bereich Naturbahn wurde das Treffen auch genutzt, um über grundsätzliche Fragen der Weiterentwicklung zu diskutieren.

Kommissionssitzungen 01 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.