Zug (pps) Der Internationale Rennrodelverband (FIL) arbeitet auch künftig mit der Infront Sports & Media AG zusammen. Bei einem Treffen am Firmensitz im schweizerischen Zug, wurde der laufende Vertrag um zwei Jahre bis 2008 verlängert. Die FIL-Delegation wurde von Präsident Josef Fendt und Exekutivdirektor Hartmut Kardaetz angeführt. Auf Seiten von Infront nahmen Philippe Blatter (Deputy CEO), Bruno Marty (Executive Director), Dr. Uwe Ploch (Director Marketing & Sales), Christoph Mauer (Vice President Marketing), und Marc Schillig (Justiziar), an dem Gespräch teil.

Infront vermittelte der FIL die Partnerschaft mit Suzuki, die kurz vor einer Verlängerung steht. In der Vergangenheit trat Suzuki als Titelsponsor des „Suzuki Challenge Cups“ in Erscheinung und als Präsentator des Mannschaftswettbewerbs. Suzuki besaß zudem den exklusiven Zugriff auf vielfältige Werbemöglichkeiten mit dominanter TV-Präsenz im Rahmen der anderen FIL-Events.

Infront ist eine der international führenden Agenturen für Sportvermarktung und Sportrechtehandel und verfügt über ein umfangreiches Rechteportfolio. Infront vermarktet die Übertragungsrechte der FIFA WM 2006™ in Deutschland sowie TV- und Marketingrechte an diversen internationalen Sportverbänden- und vereinen.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.