Medaillen für die unter 20-Jährigen
Alle zwei Jahre und heuer zum siebten Mal kämpfen die unter-20-Jährigen um Medaillen bei Weltmeisterschaften ihrer Altersklasse. Die heurigen Bewerbe werden in Deutschnofen/Nova Ponente in Südtirol ausgetragen. Gerade vor den Meisterschaften gelang zwei der Junioren der Durchbruch in der allgemeinen Klasse im Weltcup, und so werden Evelin Lanthaler (ITA) und Hannes Clara (ITA) als Favoriten an den Start gehen. Die 18-jährige Evelin Lanthaler demonstrierte ihre Klasse mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Europameisterschaften in St. Sebastian und bewies mit einem dritten Platz im darauf folgenden Weltcup-Rennen, das dies kein Zufallsergebnis war. Hannes Clara kann schon auf einige Podestplätze im Weltcup zurückblicken, vor einer Woche in Latsch feierte er jedoch seinen ersten Weltcup-Sieg und ließ dabei auch Superstar Patrick Pigneter hinter sich. Sein schärfster Konkurrent könnte aus den eigenen Reihen kommen: mit Alex Gruber (ITA) hat ein weiterer Junior bereits im Weltcup auf sich aufmerksam gemacht. Gespannt darf man sein, was von der bei Meisterschaften stets starken russischen Mannschaft zu erwarten sein wird. In der allgemeinen Klasse hat sich Russland längst als eine der stärksten Rennrodel-Nationen etabliert, es wird sich zweigen, ob sie auch im Nachwuchsbereich in das ewige Duell zwischen Italien und Österreich eingreifen werden können.

Bei den Doppelsitzern ist es kaum einem der Juniorenpaare bisher gelungen sich im Weltcup bereits einen Namen zu machen. In dieser Kategorie ist alles offen und daher auch die Chancen für eine der nachkommenden Nationen wie Ukraine oder Bulgarien bedeutend besser. Für eine Überraschung könnte auch Deutschland sorgen, da die beiden österreichischen ehemaligen Top-Athleten Gerhard Pilz und Herbert Kögl seit kurzem dort als Trainer die Geschicke lenken.

Bei Welt- und Europameisterschaften werden bei den Einsitzerberwerben drei Läufe gefahren. Die Doppelsitzer-Entscheidung fällt wie im Weltcup nach lediglich zwei Durchgängen.

Die Medaillengewinner und Top-6 Platzierten der letzten Welt-Junioren-Meisterschaften in Latsch/Laces (ITA) 2008 waren:

Junioren:
1. Christian SCHWARZ (ITA)
2. Hannes CLARA (ITA)
3. Dominik WAGNER (AUT)
4. Michael SCHEIKL (AUT)
5. Thomas SCHOPF (AUT)
6. Thomas KAMMERLANDER (AUT)

Juniorinnen:
1. Melanie BATKOWSKI (AUT)
2. Evelin LANTHALER (ITA)
3. Melanie SCHWARZ (ITA)
4. Katrin MLADEK (AUT)
5. Alexandra OBRIST (ITA)
6. Jasmin GOEGELE (ITA)

Junioren Doppelsitzer:
1. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA)
2. Hannes CLARA/Florian CLARA (ITA)
3. Dominik APOLLONER/Dieter APOLLONER (AUT)
4. Rupert BRÜGGLER/Dominik HOLZKNECHT (AUT)
5. Pavel SILIN/Ivan RODIN (RUS)
6. Thomas KAMMERLANDER/Christof REGENSBURGER (AUT)

Streckendaten „Pföslriep“:
Starthöhe: 1505m
Zielhöhe: 1384m
Höhenunterschied: 121m
Streckenlänge: 871m
Höchstgefälle: 16%
Mindestgefälle: 5%
Durchschnittsgefälle: 13%

Programm:
Freitag, 29.01.2010:
09:00h: 1. Trainingslauf Herren und Damen
11:30h: 2. Trainingslauf Herren und Damen
13:00h: 1. Trainingslauf Doppelsitzer
14:00h: 2. Trainingslauf Doppelsitzer
19:00h: Eröffnungsfeier

Samstag, 30.01.2010:
09:30h: 1. Wertungslauf Doppelsitzer
11:00h: 2. Wertungslauf Doppelsitzer
anschließend Blumenzeremonie
13:00h: 1. Wertungslauf Damen und Herren

Sonntag, 31.01.2010:
09:30h: 2. Wertungslauf Damen und Herren
11:30h: 3. Wertungslauf Damen und Herren
anschließend Blumenzeremonie
13:30h: Siegerehrungen

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.