Weltcup geht in seine 40. Saison

Auftakt in Winterberg – Weltmeister auch Titelverteidiger

winterberg Damen

Winterberg (RWH) In Winterberg schließt sich ein Kreis: Auf der Kunsteisbahn im Hochsauerland wurden im Februar 2016 beim Saisonfinale die Joska-Weltpokale verteilt, nun eröffnet das Eislabyrinth „An der Kappe“ am kommenden Wochenende (26./27. November 2016) den vorolympischen Winter. Zum 40. Mal seit der Premiere im Winter 1977/1978 werden in der Eliteklasse im Rennrodel die beständigsten Athleten bei Damen, Herren und im Doppel gesucht, genau die Hälfte firmierten unter dem Titel Viessmann-Weltcup.

Als Titelverteidiger gehen beim Auftakt die aktuellen Weltmeister Natalie Geisenberger, Felix Loch und das Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt (alle GER) an den Start. Für Winterberg gaben insgesamt 24 Nationen ihre Nennung ab.

Zehn Veranstaltungen auf drei Kontinenten und in sechs verschiedenen Ländern:  Das ist das nackte Gerüst des Rennrodel-Winters 2016/2017. Genauer betrachtet, handelt es sich im kommenden Winter um neun Viessmann-Weltcups, verteilt auf drei Erdteile, angereichert mit sechs Viessmann Team-Staffel-Weltcups presented by BMW und zusätzlich gewürzt mit drei BMW Sprint Weltcups. Höhepunkt sind im Januar 2017 die 47. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) auf der traditionsreichen Olympiabahn in Innsbruck-Igls mit insgesamt sieben Entscheidungen auf dem Programm.

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.