Weltmeister Eggert/Benecken gewinnen Olympiatest und Gesamtweltcup

PyeongChang 2017 Doppel

PyeongChang (RWH) Toni Eggert und Sascha Benecken aus Deutschland haben den Olympiatest im koreanischen PyeongChang gewonnen und gleichzeitig den Gesamtsieg im Viessmann-Weltcup endgültig perfekt gemacht. Die Weltmeister siegten rund ein Jahr vor den XXIII. Olympischen Winterspielen an gleicher Stätte (9. -  25. Februar 2018) vor ihren Landsleuten Tobias Wendl/Tobias Arlt und Robin Geueke/David Gamm. Vierte wurden die Österreicher Peter Penz/Georg Fischler, die bei der Heim-WM in Innsbruck Bronze um neun Tausendstelsekunden verpasst hatten.

Dank des achten Saisonsiegs im elften von insgesamt zwölf Veranstaltungen weisen Eggert/Benecken, vor dem Saisonfinale in Altenberg am kommenden Wochenende (25./26. Februar 2017), mit nunmehr 1040 Zählern einen Vorsprung von 182 Punkten auf die entthronten Titelverteidiger Wendl/Arlt (858) auf. Eggert/Benecken stellten mit 46,859 Sekunden trotz einer nicht fehlerfreien Fahrt einen neuen Bahnrekord auf. Im zweiten Durchgang verbesserte das Duo die Bestmarke auf 46.722 Sekunden.

Dritte in der Gesamtwertung sind nun Geueke/Gamm (601) vor den US-Amerikanern Matt Mortensen/Jayson Terdiman (589), die in PyeongChang Platz sieben belegten.

Stimmen

Sascha Benecken (GER / Weltmeister 2017, WM-Zweiter 2012, 2013 und 2016, Europameister 2013 und 2016):

„Wenn man WM-Gold gewinnt und auch noch den Gesamtsieg im Weltcup holt, darf man sich wohl mit Fug und Recht als das derzeit beste Doppel der Welt bezeichnen.“

Tobias Wendl (GER / Olympiasieger 2014, dreimaliger Weltmeister und zweimaliger Europameister):

„Auch wenn hier wieder die üblichen Verdächtigen die ersten Plätze belegen, müsste man meiner Meinung nach den Sicherheitsaspekt auf dieser Bahn noch einmal neu überdenken. Niemand möchte noch einmal so etwas erleben wie Vancouver 2010.“

Robin Geueke (GER / WM-Dritter 2017):

„Wir sind jetzt zwei Wochen auf dieser Bahn und jeder hat wohl deutlich gesehen, dass sich kein Doppel mit dieser Bahn so richtig anfreunden konnte. Wir hatten totales Dusel und sind zwei Mal glücklich durch die Kurve neun, der Scharfrichter auf dieser Bahn, gekommen.“

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.