Oberhof (pps) Weltmeister Felix Loch drückt dem Olympiawinter langsam seinen Stempel auf. Der Olympiasieger von Vancouver 2010 feierte beim siebten Viessmann-Weltcup in Oberhof (GER) bereits den vierten Saisonsieg. Bei Lochs 17. Einzelsieg sicherte sich der WM-Zweiten Andi Langenhan auf Rang zwei endgültig das dritte deutsche Ticket für die Olympischen Winterspiele im russischen Sochi (7. - 23. Februar 2014). Mit dem ehemaligen Junioren-Weltmeister Julian von Schleinitz stellte das deutsche Team auch noch den Drittplatzierten. Bester ausländischer Teilnehmer war der Russe Albert Demchenko auf dem vierten Platz.

Der zweimaligen Olympiasieger Armin Zöggeler sorgte im ersten Durchgang mit einem Beinahe-Sturz für Erstaunen. Ein ähnliches Missgeschick war dem Rekord-Weltmeister zuletzt vor vier Jahren beim Training für die Olympischen Winterspiele in Vancouver passiert. Der 40 Jahre alte Altmeister landete am Ende auf Rang 22.

In der Gesamtwertung des Viessmann-Weltcups führt Felix Loch vor den beiden abschließenden Veranstaltungen in Altenberg (GER) am kommenden Wochenende und im lettischen Sigulda (25./26.Januar) mit 585 Punkten vor David Möller (455), der in Oberhof Fünfter wurde, und dem Italiener Dominik Fischnaller (451), der in Oberhof Zehnter wurde. .

Stimmen

Felix Loch (GER / Olympiasieger 2010 und viermaliger Weltmeister) „Zwei Bahnrekorde sind natürlich schlecht. Wir haben zuletzt sehr hart gearbeitet, dies macht sich nun bezahlt. Ich komme immer wieder gerne nach Oberhof, auch kommende Woche in Altenberg fahre ich sehr gerne. Und Sochi ist eine Bahn, die ich nicht zu denen zähle, ich nicht mag.“

Andi Langenhan (GER / WM-Zweiter 2013)

„Ich bin total erleichtert, da sind mir ganze Felsbrocken von Herzen gefallen. Gottseidank ist die Olympia-Qualifikation nun geschafft.“

Julian von Schleinitz (GER / Mehrfacher Junioren-Weltmeister)

„Endlich habe ich ein Resultat in diesem Winter stehen. Ich bin ja bisher bei meinen beiden Einsätzen jedes Mal gestürzt. Auch heute bin ich nicht gut gefahren. Es war ziemlich knapp zwischen Sturz und Podest.“

Sieger Herrten 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.