(es) - In Neuseeland laufen die Vorbereitungen für den Rodel-Winter auf Hochtouren. Die Bahn wird offiziell und bei entsprechender Witterung am 2. Juni eröffnet und bleibt voraussichtlich bis 26. August geöffnet. Guntis Rekis kehrt rechtzeitig – während des neuseeländischen Sommers arbeitete er erfolgreich mit den kanadischen Nachwuchssportlern – zum Saisonstart als Trainer zurück. „Guntis wird am 22. Mai mit seiner Frau in Neuseeland landen”, freut sich Geoff Balme, Präsident des neuseeländischen Verbandes, auf die dritte gemeinsame Rodel-Saison mit dem Letten. Das Highlight in diesem Winter ist aber nicht nur die neu errichtete Flutlichtanlage: Patrick Pigneter (ITA), Weltmeister (2009), siebenfacher Gesamt-Weltcup-Sieger und Seriensieger im Weltcup, wird im Juli drei Wochen nach Neuseeland kommen. Balme freut sich auf Pigneters Besuch: „Es ist großartig, einen Athleten wie Patrick mit derartigen Fähigkeiten und derartiger Erfahrung empfangen zu dürfen, um mehr über Rennrodeln auf Naturbahn zu lernen.“ Pigneter wird auch bei den Kinder-Camps, die Anfang Juli stattfinden, als Trainer fungieren. „Wir haben wieder ein eigenes Rodel-Camp für Kinder ab acht Jahren und unser so genanntes Eis-Camp, bei dem die Kinder Eislaufen, Rodeln und Curling lernen können“, erklärt Balme die Bräuche in Neuseeland. „Die Vorbereitungen sind voll im Gange.“ Einer tollen Rodel-Saison in Neuseeland steht demnach nichts mehr im Wege.

Ita Pigneter Patrick04 Foto Sobe 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.