Winterberg springt für Königssee ein

Veltins EisArena Winterberg

Winterberg (FIL) Nach dem umfangreichen Unwetter-Schaden vom 17. Juli 2021 an der Eisarena am bayerischen Königssee, muss der EBERSPÄCHER Rennrodel Weltcup am 1. und 2. Januar 2022 abgesagt werden. Die schweren Geröll- und Überflutungs-Schäden an der weltweit ersten Kunsteisbahn machen den Betrieb für mindestens ein Jahr unmöglich.

Nach einem Beschluss der Exekutive des Internationalen Rennrodelverbandes FIL wird Winterberg für Königssee (beide Deutschland) einspringen. Der sechste EBERSPÄCHER Rennrodel Weltcup der Olympiasaison 2022 wird somit am 1. und 2. Januar im Sauerland stattfinden.

Winterberg hat eine lange Rennrodel-Tradition vorzuweisen. 30 Rennrodel-Weltcups wurden bereits auf der Kunsteisbahn an der Kappe ausgetragen. Drei Mal fanden schon FIL Weltmeisterschaften statt. 

Erste WM der Damen-Doppelsitzer in Winterberg

Doch nicht nur der sechste EBERSPÄCHER Weltcup wird in Winterberg stattfinden. Zum ersten Mal werden in der kommenden Wintersport-Saison auch die Rennrodel-Damen im Doppelsitzer eine Weltmeisterschaft austragen. Der Saisonhöhepunkt für die Frauen-Duos auf den Rennschlitten findet am Sonntag, 30. Januar 2022, direkt im Anschluss an die Junioren-Weltmeisterschaften (28./29. Januar) in Winterberg statt.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.