Berchtesgaden (pps) Wohlklingende Namen haben bei den nationalen Meisterschaften in Italien, Österreich und Deutschland die Titel gewonnen. So gewann Rekord-Weltmeister Armin Zöggeler, zudem noch zweimaliger Olympiasieger, seinen 15. nationalen Titel bei den Italienischen Italiens Meisterschaften, die auf der Kunsteisbahn am Königssee ausgetragen wurden. Bei den Damen siegte Sandra Gasparini, im Doppel hatten Christian Oberstolz/Patrick Gruber die Nase vorne.

Bei Österreichs nationalen Titelkämpfen gewannen die zweimaligen Olympiasieger Andreas Linger/Wolfgang Linger ihre dritte Meisterschaft. Bei den Damen verwies Miriam Kastlunger, Siegerin der Youth Olympic Games Jugend-Olympiasiegerin von 2012, mit einem Vorsprung von 74 Tausendstelsekunden die Olympia-Zweiten Nina Reithmayer. Bei den Herren trennten die Top Drei sogar nur 57 Tausendstelsekunden. Der Titel ging an den ehemaligen Junioren-Weltmeister Wolfgang Kindl.

In Deutschland siegten die Olympiasiegerin Tatjana Hüfner und Felix Loch. Im Doppel gewannen Toni Eggert/Sascha Benecken. Nicht am Start waren Natalie Geisenberger, die krankheitsbedingt absagte, sowie aus privaten Gründen das Doppel Tobias Wendl/Tobias Arlt.



Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.