Latzfons (ck) - Ihr Vorsprung von fast einer Sekunde aus dem ersten Lauf genügte Ekatharina Lavrentjeva (RUS) um sich ihren 35. Weltcup-Sieg zu sichern. „Ich habe Glück gehabt, dass ich den Vorsprung aus dem ersten Lauf hatte, denn im zweiten Lauf sind mir Fehler passiert. Ich habe in zwei Kurven zu früh gebremst“, erklärt die Russin selbstkritisch. Tatsächlich sagte Renate Gietl (ITA) im entscheidenden zweiten Lauf der Russin den Kampf an: „Ich gebe kein Rennen so leicht auf, ich habe mir vorgenommen zu geben, was geht und habe einen fulminanten zweiten Lauf hingelegt. Aber neun Zehntel Rückstand war zu viel, so bin ich zufrieden mit dem zweiten Platz.“ Überglücklich war die drittplatzierte Melanie Schwarz über ihren ersten Podestplatz im Weltcup: „Ich war ein bisschen nervös am Start aber jetzt bin ich nur glücklich. Meine WM-Medaille im letzten Jahr hat mir enormen Auftrieb gegeben und ich habe im Sommer schon viel trainiert und mich gut vorbereitet. Am Anfang der Saison heuer hatte ich noch einige Probleme mit dem Material und ich möchte allen Trainern danken, die mir geholfen haben, dass heute alles punktgenau gepasst hat“. Souverän mit zwei Laufbestzeiten deklassierte Seriensieger Patrick Pigneter (ITA) einmal mehr das Feld und sicherte sich mit 1,42 Sekunden Vorsprung auf Alex Gruber (ITA) seinen 23. Weltcupsieg im Einsitzerbewerb. „Es schaut einfach aus, wenn man mit so einem Vorsprung gewinnt und ich habe gewusst, dass ich gut in Form bin, aber es steckt eine Menge Arbeit und Training dahinter. Fehler darf man sich keinen erlauben. Auf einer anderen Bahn kann das gleich wieder anders aussehen, aber ich bin auf jeden Fall voll motiviert“, kommentierte Pigneter seinen Erfolg. Beinahe überrascht über sein gutes Abscheiden war Alex Gruber, der bereits im Vorjahr mit einem Sieg aufhorchen ließ: „Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut läuft und ich hoffe, dass ich meine Form auch in den weiteren Rennen so gut umsetzen kann.“. Mit dem dritten Platz komplettierte Rudi Resch (ITA) das rein italienische Siegerbild: „In den letzten Tagen bin ich immer besser in Form gekommen“, meinte der bekannt schweigsame Südtiroler. Am nächsten Wochenende wird der WÜRZ Energy Weltcup in Olang (ITA) fortgesetzt. Dort kommt wieder das bisher gültige Reglement zum Einsatz, nach welchem alle gemeldeten Starter bis zu maximal 6 Herren, 4 Damen und 3 Doppelsitzer pro Nation am Weltcup teilnehmen dürfen. Nationencup: Eine hochkarätige Entscheidung war der Nationencup, Teil des testweisen, neuen Wettkampf-Formates, der ebenfalls am heutigen Sonntag ausgetragen wurde. Keine geringeren als der regierende Weltmeister Gerald Kammerlander (AUT), Italiens Top-Athleten Hannes Clara und Florian Breitenberger oder auch Florian Batkowski (AUT) kämpften hier um den Sieg. Letztendlich setzte sich Hannes Clara vor Florian Breitenberger und Dominik Holzknecht (AUT) durch. Gerald Kammerlander musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Ergebnisse Weltcup Damen (15): 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:03,16(1), 1:03,44(2), 2:06,60 2. Renate GIETL (ITA), 1:04,06(2), 1:02,99(1), 2:07,05 3. Melanie SCHWARZ (ITA), 1:04,29(3), 1:04,15(3), 2:08,44 4. Sarah GRUBER (ITA), 1:04,46(4), 1:05,04(6), 2:09,50 5. Tina UNTERBERGER (AUT), 1:04,66(5), 1:04,95(4), 2:09,61 6. Alexandra OBRIST (ITA), 1:04,87(6), 1:05,13(7), 2:10,00 7. Marlies WAGNER (AUT), 2:10,12 8. Ludmila AKSENENKO (RUS), 2:11,39 Ergebnisse Weltcup Herren (25): 1. Patrick PIGNETER (ITA), 1:01,47(1), 1:1:01,96(1), 2:03,43 2. Alex GRUBER (ITA), 1:02,17(2), 1:02,68(3), 2:04,85 3. Rudi RESCH (ITA), 1:02,25(3), 1:02,65(2), 2:04,90 4. Michael SCHEIKL (AUT), 1:02,73(5), 1:03,01(4), 2:05,74 5. Florian CLARA (ITA), 1:02,66(4), 1:03,32(6), 2:05,98 6. Robert BATKOWSKI (AUT), 1:02,90(6), 1:03,42(9), 2:06,32 7. Stefan GRUBER (ITA), 2:06,56 7. Thomas KAMMERLANDER (AUT), 2:06,56 9. Stanislav KOVSHIK (RUS), 2:06,57 10. Gernot SCHWAB (AUT), 2:06,89 Ergebnisse Nationencup (14): Herren: 1. Hannes CLARA (ITA) 2. Florian BREITENBERGER (ITA) 3. Dominik HOLZKNECHT (AUT) Weltcupstand (1/6): Damen: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS) 100 Punkte 2. Renate GIETL (ITA) 85 3. Melanie SCHWARZ (ITA) 70 4. Sarah GRUBER (ITA) 60 5. Tina UNTERBERGER (AUT) 55 6. Alexandra OBRIST (ITA) 50 7. Marlies WAGNER (AUT) 46 8. Ludmila AKSENENKO (RUS) 42 Herren: 1. Patrick PIGNETER (ITA) 100 2. Alex GRUBER (ITA) 85 3. Rudi RESCH (ITA) 70 4. Michael SCHEIKL (AUT) 60 5. Florian CLARA (ITA) 55 6. Robert BATKOWSKI (AUT) 50 7. Stefan GRUBER (ITA) 46 7. Thomas KAMMERLANDER (AUT) 46 9. Stanislav KOVSHIK (RUS) 39 10. Gernot SCHWAB (AUT) 36

Damen Praes Fendt Gietl Lavrentjeva Schwarz Foto Sobe 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.