Novouralsk (es) - Zweiter Weltcup-Bewerb, zweiter Sieg. Patrick Pigneter (ITA) sicherte sich als Führender nach dem ersten Durchgang mit einem Sicherheitslauf den Sieg auch im Einsitzer-Bewerb der Herren. Seine erste Reaktion: „Ich bin eigentlich sehr überrascht, dass es so gut geklappt hat. Im ersten Lauf habe ich doch noch ein paar Fehler gemacht und das Training war alles andere als perfekt. Anscheinend kann ich mich im Rennen einfach so massiv steigern.“ Trotz Fehler fuhr Pigneter Bestzeit im ersten Durchgang – der zweite Lauf war dann „nur noch ein Sicherheitslauf. Ich habe schon zu oft durch zu viel Risiko einen Sieg verschenkt. Da bin ich vorsichtiger geworden.“ Pigneter gewann bereits zum dritten Mal in Novouralsk und schloss auch an seine Erfolge am Ende der vergangenen Saison an (Sieg in Latzfons und Garmisch). Zweiter hinter Pigneter wurde Robert Batkowski (AUT), der seit Jänner 2009 (3. in Umhausen) erstmals wieder auf dem Podest stand. Es war sein insgesamt 16. Podestplatz. Rang 3 belegte Michael Scheikl (AUT), der sich nach einer weniger erfolgreichen letzten Saison sehr über sein Top-3-Resultat freute: „Ich bin sehr zufrieden, vor allem weil es im letzten Jahr überhaupt nicht geklappt hat. Morgen möchte ich an dieses Ergebnis natürlich so gut wie möglich anschließen oder sogar noch ein bisschen zulegen.“ Auch bei den Damen setzte sich die Favoritin durch: Ekatharina Lavrentjeva (RUS) gewann wie bereits im Vorjahr den ersten Weltcup-Bewerb der Saison vor heimischem Publikum in Novouralsk. Lavrentjeva strahlte nach dem Rennen: „Das war für mich ein guter Start in die Saison und deshalb bin ich sehr glücklich. Das erste Rennen ist für mich besonders wichtig. Das Publikum hat mich heute toll unterstützt.“ Mit zwei Mal Laufbestzeit fuhr die Russin souverän zum Sieg – vor Melanie Batkowski (AUT) und Renate Gietl (ITA). Melanie Batkowski belegte bereits zum dritten Mal Rang 2 bei einem Weltcup-Rennen in Novouralsk, die anderen beiden Bewerbe gewann die Österreicherin. Ihre Pläne für den morgigen zweiten Weltcup-Bewerb: „Wir sind heute gleich gestartet wie bei den Bewerben im letzten Jahr – Ekatharina wurde Erste und ich Zweite. Das zweite Rennen habe ich bisher immer gewonnen. Vielleicht sind ja aller guten Dinge drei … Mein zweiter Lauf heute war schon fast fehlerfrei – darauf kann ich aufbauen.“, freute sich Batkowski auf die Revanche. Auf Rang 3 – zum fünften Mal im fünften Rennen in Novouralsk – Renate Gietl. „Es sieht so aus, als hätte ich den dritten Platz gebucht. Aber ich bin nicht zufrieden. Vor allem im Gesamtweltcup wird es mit „nur“ dritten Plätzen hier schon schwierig. Dafür sind Melanie und Ekatharina einfach zu konstant.“, sagte Gietl nach dem Rennen. „Die flache Strecke liegt mir leider nicht so. Was mich allerdings freut: Ich bin von den Laufzeiten her schon viel näher an den beiden dran als in den letzten Jahren.“ Morgen Sonntag finden noch das zweite Doppelsitzer-Rennen und die zweiten Weltcup-Rennen im Einsitzer bei den Damen und Herren statt. Endergebnis Damen Einsitzer: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:02,02 (1), 1:01,49 (1), 2:03,51 2. Melanie BATKOWSKI (AUT), 1:02,25 (2), 1:01,85 (2), 2:04, 10 3. Renate GIETL (ITA), 1:02,28 (3), 1:02,38 (3), 2:04,66 4. Evelin LANTHALER (ITA), 1:04,33 (4), 1:03,80 (4), 2:08,13 5. Marlies WAGNER (AUT), 1:04,58 (5), 1:04,14 (5), 2:08,72 6. Ludmila AKSENENKO (RUS), 1:04,74 (6), 1:05,88 (7), 2:10,62 7. Maria KOMAREWZEWA (RUS), 1:05,94 (7), 1:05,84 (6), 2:11,78 8. Veronika NACHMANN (GER), 1:06,67 (8), 1:06,44 (8), 2:13,11 Endergebnis Herren Einsitzer: 1. Patrick PIGNETER (ITA), 1:00,77 (1), 1:01,01 (3), 2:01,78 2. Robert BATKOWSKI (AUT), 1:01,39 (3), 1:00,87 (1), 2:02,26 3. Michael SCHEIKL (AUT), 1:01,33 (2), 1:01,44 (5), 2:02,77 4. Gernot SCHWAB (AUT), 1:01,46 (4), 1:01,37 (4), 2:02,83 5. Thomas SCHOPF (AUT), 1:01,68 (5), 1:01,48 (6), 2:03,16 6. Rudi RESCH (ITA), 1:02,22 (7), 1:01,64 (7), 2:03,86 7. Anton BLASBICHLER (ITA), 1:02,60 (10), 1:01,97 (8), 2:04,57 8. Florian CLARA (ITA), 1:02,40 (8), 1:02,52 (9), 2:04,92 9. Thomas KAMMERLANDER (AUT), 1:01,79 (6), 1:03,22 (14), 2:05,01 10. Gerald KAMMERLANDER (AUT), 1:02,53 (9), 1:02,55 (10), 2:05,08 Weltcupstände (1/6): Damen Einsitzer: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS) 100 Punkte 2. Melanie BATKOWSKI (AUT) 85 3. Renate GIETL (ITA) 70 4. Evelin LANTHALER (ITA) 60 5. Marlies WAGNER (AUT) 55 6. Ludmila AKSENENKO (RUS) 50 7. Maria KOMAREWZEWA (RUS) 46 8. Veronika NACHMANN (GER) 42 Herren Einsitzer: 1. Patrick PIGNETER (ITA) 100 Punkte 2. Robert BATKOWSKI (AUT) 85 3. Michael SCHEIKL (AUT) 70 4. Gernot SCHWAB (AUT) 60 5. Thomas SCHOPF (AUT) 55 6. Rudi RESCH (ITA) 50 7. Anton BLASBICHLER (ITA) 46 8. Florian CLARA (ITA) 42 9. Thomas KAMMERLANDER (AUT) 39 10. Gerald KAMMERLANDER (AUT) 36 Eine wichtige Änderung im Reglement: Ab der Weltcup-Saison 2010/11 gibt es kein Streichresultat mehr.

Herren Sieger Foto Sobe 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.