Novouralsk (es) - Mit seinem 20. Weltcup-Sieg stellte Patrick Pigneter (ITA) in Novouralsk den bisherigen Rekord von Landsmann Anton Blasbichler – ebenfalls 20 Siege – ein. Der Südtiroler Pigneter fuhr mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang von Rang 3 noch ganz nach vorne zu seinem Jubiläumssieg. Pigneter: „Ich habe im ersten Lauf einen Fehler gemacht und bin in die Wand gefahren – in meiner Lieblingskurve … Heute war ich einmal nicht der Gejagte. Eine ungewöhnliche Situation für mich.“ Die der Südtiroler aber sehr gut gemeistert hat. „Dass das reicht, hätte ich mir nicht gedacht, aber umso besser.“ Auf sein Jubiläum angesprochen, reagiert der Italiener gelassen: „Ich weiß das gar nicht, wie oft ich schon gewonnen habe. Aber schön, wenn das so ist …“. Zweiter, wie schon gestern: Robert Batkowski (AUT). Der Österreicher freute sich über die zwei zweiten Plätze: „Ich bin natürlich sehr zufrieden mit dem Auftakt in Novouralsk. Die letzte Saison war alles andere als gut und daher ist es umso schöner, mit 170 Weltcup-Punkten nach Hause zu fahren.“ 16 Hundertstel hinter Batkowski auf Rang 3: Gernot Schwab (AUT), Führender nach dem ersten Durchgang. Schwab: „Der erste Lauf war sehr gut. Endlich ist mir wieder einmal ein Lauf so gut gelungen. Ich habe am Material etwas verändert und das hat gut funktioniert. Der zweite war dann nicht optimal. Ärgerlich, aber ich bin froh, dass ich noch am Podest bin.“ Perfekter Saisonauftakt für Ekatharina Lavrentjeva Ekatharina Lavrentjeva (RUS) gewann auch das zweite Weltcup-Rennen in Novouralsk. Vor heimischen Publikum gelangen der Russin zwei gute, „aber nicht perfekte Läufe“, wie sie sagte. „Ich bin noch nicht richtig in Form, aber auf der flachen Bahn ist das nicht so ein großes Problem. In Europa sind die Bahnen schneller und dafür muss ich noch viel trainieren. Aber ich bin sehr glücklich.“ Diesmal „nur“ Zweite im zweiten Rennen: Melanie Batkowski (AUT). „Das hat schon gut gepasst heute. Die Läufe waren beide nicht fehlerfrei und die Zeiten waren trotzdem sehr gut.“ Auf Rang 3 – wie könnte es in Novouralsk anders sein – Renate Gietl. „Was soll’s. Sechstes Rennen hier und zum sechsten Mal Platz 3. Die Bahn liegt mir nicht und dafür ist der dritte Rang ja noch sehr gut. Und die Zeiten waren sowohl gestern als auch heute nicht schlecht.“, sagte die Südtirolerin. Heimsieg für Porshnev/Lazarev im zweiten Doppelsitzer-Weltcup Die russischen Doppelsitzer-Partner Pavel Porshnev und Ivan Lazarev feierten nach ihrem 2. Platz im 1. Weltcup einen Sieg im 2. Bewerb und wiederholten damit ihre Leistung aus dem Vorjahr – 2009 waren sie ebenfalls 2. und 1. in den Doppelsitzer-Bewerben. Die Freude nach dem Rennen war groß. Ivan Lazarev über den Sieg: „Wir sind sehr glücklich. Besonders hier vor heimischem Publikum macht es Spaß, zu gewinnen.“ Zweite hinter dem russischen Duo: Patrick Pigneter und Florian Clara (ITA). Nach dem Sieg im ersten Weltcup mussten sie sich diesmal mit Platz 2 zufrieden geben. „Wir haben in beiden Läufen leider Fehler gemacht, aber wir können insgesamt 185 Punkte im Gesamt-Weltcup mitnehmen. Damit können wir sehr gut leben.“, sagte Clara. Auf Rang 3: der zweite russische Doppelsitzer mit Aleksandr Egorov und Petr Popov. Der Weltcup auf Naturbahn 2010/11 wird mit den Bewerben in Gsies (ITA) von 14. bis 16. Jänner 2011 fortgesetzt. Endergebnis Damen Einsitzer: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:01,71 (1), 1:01,95 (1), 2:03,66 2. Melanie BATKOWSKI (AUT), 1:01,99 (2), 1:02,13 (2), 2:04, 12 3. Renate GIETL (ITA), 1:02,67 (3), 1:02,59 (3), 2:05,26 4. Evelyn LANTHALER (ITA), 1:02,91 (4), 1:03,13 (4), 2:06,04 5. Marlies WAGNER (AUT), 1:03,13 (5), 1:03,58 (5), 2:06,71 6. Ludmila AKSENENKO (RUS), 1:05,35 (6), 1:04,90 (6), 2:10,25 7. Maria KOMAREWZEWA (RUS), 1:05,73 (7), 1:05,66 (7), 2:11,39 8. Veronika NACHMANN (GER), 1:06,09 (8), 1:06,14 (8), 2:12,23 Endergebnis Herren Einsitzer: 1. Patrick PIGNETER (ITA), 1:01,22 (3), 1:00,61 (1), 2:01,83 2. Robert BATKOWSKI (AUT), 1:00,94 (2), 1:00,93 (2), 2:01,87 3. Gernot SCHWAB (AUT), 1:00,67 (1), 1:01,36 (4), 2:02,03 4. Thomas SCHOPF (AUT), 1:01,33 (4), 1:01,36 (4), 2:02,69 5. Michael SCHEIKL (AUT), 1:01,69 (6), 1:01,25 (3), 2:02,94 6. Anton BLASBICHLER (ITA), 1:01,66 (5), 1:01,69 (7), 2:03,35 7. Florian CLARA (ITA), 1:01,86 (7), 1:01,65 (6), 2:03,51 8. Gerald KAMMERLANDER (AUT), 1:02,03 (8), 1:02,02 (9), 2:04,05 9. Thomas KAMMERLANDER (AUT), 1:02,34 (9), 1:01,74 (8), 2:04,08 10. Rudi RESCH (ITA), 1:02,34 (9), 1:02,59 (12), 2:04,93 Endergebnis Doppelsitzer: 1. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:04,69 (1), 1:04,45 (2), 2:09,14 2. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 1:05,07 (2), 1:04,39 (1), 2:09,46 3. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS), 1:05,33 (3), 1:04,73 (3), 2:10,06 4. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 1:05,49 (5), 1:04,88 (4), 2:10,37 5. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT), 1:05,48 (4), 1:05,14 (5), 2:10,62 6. Stanislav KOVSHIK/Ilya TARASOV (RUS), 1:07,28 (6), 1:07,13 (6), 2:14,41 Weltcupstände (2/6): Damen Einsitzer: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS) 200 Punkte 2. Melanie BATKOWSKI (AUT) 170 3. Renate GIETL (ITA) 140 4. Evelyn LANTHALER (ITA) 120 5. Marlies WAGNER (AUT) 110 6. Ludmila AKSENENKO (RUS) 100 7. Maria KOMAREWZEWA (RUS) 92 8. Veronika NACHMANN (GER) 84 Herren Einsitzer: 1. Patrick PIGNETER (ITA) 200 Punkte 2. Robert BATKOWSKI (AUT) 170 3. Gernot SCHWAB (AUT) 130 4. Michael SCHEIKL (AUT) 125 5. Thomas SCHOPF (AUT) 115 6. Anton BLASBICHLER (ITA) 96 7. Florian CLARA (ITA) 88 8. Rudi RESCH (ITA) 86 9. Thomas KAMMERLANDER (AUT) 78 10. Gerald KAMMERLANDER (AUT) 78 Doppel: 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 185 Punkte 1. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 185 3. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT) 125 3. Aleksandr EGOROV/Petr POPOV (RUS) 125 5. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT) 120 6. Stanislav KOVSHIK/Ilya TARASOV (RUS) 50 6. Maskim ZWETKOW/Denis MOISSEV (RUS) 50 8. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER) 46

Rus Porshnev Lazarev Foto Filsobe 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.