Innsbruck (pps) Kaum hat die Saison im Viessmann-Weltcup begonnen, ist sie für Miriam Kastlunger aus Österreich vorerst schon vorbei. Die Goldmedaillen-Gewinnerin der ersten Youth Olympic Games wird erst wieder beim Saisonfinale Mitte Februar auf der angehenden Olympiabahn im russischen Sochi wieder in den Viessmann-Weltcup zurückkehren. Grund sind die anstehenden Matura-Prüfungen der Schülerin. Beim Saison-Höhepunkt der Junioren, den Weltmeisterschaften in Park City (USA) am 15./16. Januar 2013, ist Miriam Kastlunger als Österreichs größte Nachwuchs-Hoffnung wieder mit von der Partie.

Kastlunger Yog 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.