Innsbruck (pps) Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) gab sich höchstpersönlich die Ehre, als die Team-Staffel die olympische Bühne betrat. Vor den Augen von Jacques Rogge präsentierte die jüngste Errungenschaft des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) bei der Premiere der ersten Olympischen Jugend-Winterspiele (YOG) in Innsbruck seine ganze Vielfalt. Vor allem konnte sich der Herr der Ringe an der Seite von FIL-Präsident Josef Fendt vom Spaß-Faktor der Disziplin überzeugen und einen Vorgeschmack auf die Winterspiele 2014 in Sochi bekommen, wenn die FIL-Team-Staffel dann ganz offiziell unter dem Dach der fünf Ringe ihren Einstand gibt. Gemeinsam zu YOG-Gold fuhren in Innsbruck die Rennrodler aus den Vereinigten Staaten von Amerika. Summer Britcher, Tucker West und das Doppel Ty Andersen/Pat Edmunds werden am Abend auf der Innsbrucker Medals Plaza als erste Rennrodel-Team-Staffel mit olympischem Gold ausgezeichnet. Silber ging an das Team aus Deutschland mit Saskia Langer, Christian Paffe und Tim Brendl/Florian Funk. Die Bronzemedaille sicherte sich, zur Freude der Fans am Olympic Sliding Center von Igls, die Team-Staffel von Gastgeber Österreich mit Miriam-Stefanie Kastlunger, Armin Frauscher und Thomas Steu/Lorenz Koller.

Gepa 17011255145 Staffel Kl 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.