Winterberg (pps) Der Jugend eine Chance: Der Sieg in der vierten Selektion in Winterberg Anfang November macht sich für Julian von Schleinitz bezahlt. Der zweimalige Junioren-Weltmeister erhielt als Belohnung einen Startplatz beim zweiten Viessmann-Weltcup des Winters am 4./5. Dezember an gleicher Stelle. Bundestrainer Norbert Loch will erst am Dienstagabend verkünden, wer für das Nachwuchs-Talent pausieren muss. Zur Auswahl stehen Jan Eichhorn (WM-Dritter 2007) und Johannes Ludwig (EM-Sechster 2010).

Julian V Schleinitz 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.