Zum Abschluss YOG-Gold für Deutschlands Team-Staffel

YOG_Logo

Lillehammer (RWH) Zum Abschluss Gold für deutsches Nachwuchs-Quartett: Am dritten und letzten der Tag der Rennrodel-Entscheidungen bei den Olympischen Jugendspielen (YOG) im norwegischen Lillehammer gewann die Vertretung von Deutschland die Goldmedaille in der Team-Staffel. In der Besetzung Jessica Tiebel, Paul-Lukas Heider und dem Doppel Hanns Orlamünder/Paul Gubitz sicherte die Mannschaft die erste Goldmedaille für das Team Deutschland im olympischen Eiskanal von 1994.

Silber ging an das russische Team mit Olesya Mikhaylenko, Evgenij Petrov und Vsevolod Kashkin/Konstantin Korshunov. Bronze holte sich die Vertretung von Italien mit Marion Oberhofer, Fabian Malleiner und Felix Schwarz/Lukas Gufler.

Bei den 2.Olympischen Winterjungendspielen verteilten sich die insgesamt zwölf Medaillen auf sechs Nationalverbände: Deutschland (1 Gold – 3 Silber -.0 Bronze), Italien (1-0-1), Kanada (1-0-1), Lettland (1-0-0) Russland (0 -1-1) und Österreich (0-0-1).

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.