Igls. Der bereits im Weltcup erfolgreiche Oberhofer David Möller hat bei den Junioren-Weltmeisterschaften auf der Olympiabahn in Innsbruck Igls seinen Titel erfolgreich verteidigt und auch das Team Deutschland II zur Goldmedaille geführt. Der nur knapp an der Teilnahme an den Olympischen Winterspielen gescheiterte 20-Jährige verwies in 1:45,878 Minuten seinen Oberwiesenthaler Nationalmannschafts-Kollegen Patrick Schürer (1:46,598) auf Platz zwei. Bronze ging an den bei den US-Trials für Salt Lake City ebenfalls knapp gescheiterten Jonathan Myles (1:46,683).

Bei den Juniorinnen gewann Lokalmatadorin Nina Reithmayer (1:21,203 Minuten) vor der Italienerin Maria Feichter (1:21,397) und der Deutschen Tatjana Hüfner (1:21,467). Im Doppelsitzer gewannen Jukio Grifall/Dan Joye (1:21,585 Minuten) aus den USA vor den beiden deutschen Duos Franz König/Christian Kontny (:21,675) und Marcel Lorenz/Christian Baude (1:21,852).

Im Mannschafts-Wettbewerb setzte sich schließlich Deutschland II (David Möller, Tatjana Hüfner, Franz König-Christian Kontny) in 2:15,237 vor Deutschland I (2:15,952) und Österreich I (2:16,469) durch.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.